Dachzelt
blog

Ratgeber, Tests & Vergleich

Camping Tipps

Mit einem Dachzelt könnt ihr praktisch überall euer Zelt aufschlagen und übernachten. In der Praxis sieht es aber doch anders aus. Da gibt es nämlich einige Regeln die ihr beachten müsst.

Dachzelte FAQ

Lest in meinem großen Dachzelte FAQ die besten Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Autodachzelte und deren Verwendung.

TOP 3 Autodachzelte

Die Auswahl ist groß! Aber nicht jedes Dachzelt ist auch den Preis Wert. Ich habe für euch die besten 3 Autodachzelte recherchiert und stelle diese in meiner Top 3 vor.

Was ist ein Dachzelt?

Was ist ein Dachzelt?

Simpel gesehen ist ein Dachzelt wie ein Zelt auf einem Autodach. Es ist an den Dachträgern eines Autos festgemacht und kann daher meist nur über eine Leiter erreicht werden. Eingeklappt erinnert dieses Zelt an eine große Dachbox. Nur wenige Schritte sind notwendig um diese Box auszuklappen und vollständig aufzubauen. Trotzdem bietet es dem Besitzer einen großen Mehrwert gegenüber dem handelsüblichen Zelt auf dem Boden. Zum einen braucht man für Letzteres eine Ewigkeit zum Aufbauen, was vor allem dann sehr zum Ausdruck kommt, wenn man den ganzen Tag unterwegs war oder jeden Tag sein Lager wo anders aufschlägt. Zum anderen ist das Zelt auf dem Autodach um einiges stabiler, geräumiger und bietet auch einen erheblich größeren Schutz vor Feuchtigkeit. Alles in allem gesehen hat das Dachzelt einen viel größeren Komfort als das Zelt auf dem Boden.

Seid ihr auch auf der Suche nach einem passenden Dachzelt für euer Auto?

Wer es liebt, draußen an der frischen Luft zu sein, und gerne durch die Welt reist, wird mit einem Dachzelt für sein Auto ganz bestimmt auf seine Kosten kommen. Denn durch diese fantastische Erfindung wird es uns Menschen möglich gemacht, selbst irgendwo in freier Wildbahn, mitten im Wald oder einfach nur am Straßenrand, eine gemütliche Schlafmöglichkeit zu haben. Und dies viel komfortabler und einfacher als das klassische Zelt auf dem Boden. Ich mache es mir deswegen zur Aufgabe, euch allumfassend über das Thema Autodachzelt zu informieren.

Dachzelt Typen

Es gibt auf dem Dachzeltmarkt drei große grundlegende Typen

Stoff-Klappzelt

Dieses fällt dadurch auf, dass sie sehr preisgünstig und leicht sind. Darunter leidet aber auch etwas der Komfort und die Lebensdauer des Dachzeltes. Häufig bestehen diese Zelte aus einem Holzboden und einem Gestänge, welches mit Stoff bespannt wurde. Perfekt also für Menschen, welche sich erst einmal an das Thema heranwagen wollen oder nur wenige Nächte im Jahr draußen verbringen möchten.

Hartschalen-Dachzelt

Hartschalen-Dachzelte bestehen aus zwei Schalen aus Kohlenstofffasern oder Kunststoff, die an der Vorderseite mit Scharnieren verbunden sind. Durch das entfalten wird eine stoffumwickelte V-Form erkennbar. Einfaches Auf- und Zuklappen sowie das geringe Gewicht sprechen für einen Kauf eines Zeltes mit Hartschale. Wer allerdings an seinem Dachzelt noch ein Vorzelt anbringen möchte, sollte doch eher ein Zelt der anderen beiden Arten kaufen, da dies bei einem Hartschalen-Dachzelt nur sehr schwer zu bewerkstelligen ist.

Aufstell-Schalenzelte

Aufstell-Schalenzelte sind die teuersten unter den Dachzelten. Dafür bieten sie aber zwei Kunstoffschalen, wobei die Obere parallel zu der darunterliegenden angehoben werden kann. Dies geschieht mithilfe einer Kurbel oder eines Gasdruckdämpfers. Diese Zelte bieten auch die höchste Stabilität, haben aber auch wiederum das höchste Gewicht. Gerade wegen diesem Preis lohnen sie sich eher für die Dauercamper oder jene, die den größten Komfort haben wollen.

TOP 3

Unsere Top 4 Autodachzelte im Vergleich

Prime Tech Autodachzelt WASTELAND

Prime Tech Autodachzelt EXTENDED

Front Runner Feather-Lite Dachzelt

Wichtige Fragen

beim Dachzelt Kaufen

  1. Wie groß soll es sein?
  2. Passt das Dachzelt zu dem vorgesehenen Fahrzeug, sprich harmoniert es mit den Dachträgern oder sind andere notwendig?
  3. Wie wird das Dachzelt aufgebaut?
  4. Wie schwer ist es?
  5. Wie viele Personen sollen dort hinein passen?
  6. Wie oft soll es benutzt werden?
  7. Soll es nur zum Schlafen genutzt werden oder auch, um etwas Stauraum zu haben?
  8. Aus welchem Material soll es bestehen?
  9. Hat es bereits eine Matratze im Lieferumfang?
  10. Wie verhält es sich bei Regen und unterschiedlichen Temperaturen?
  11. Wie viele Fenster und Öffnungen besitzt das Dachzelt und wo befinden sich diese?
  12. Ist die Leiter beim Kofferraum oder auf einer der Wagenseiten?

Diese Fragen sollten Sie sich unbedingt vor dem Kauf durch den Kopf gehen lassen. Mit die wichtigsten Aspekte aber sind die Größe und das Gewicht. Das Zelt auf dem Autodach sollte in dem eingeklappten Zustand auf keinen Fall über die Seiten schauen. Auch darf es nicht zu schwer sein, da ein Auto nur für eine bestimmte Traglast auf dem Dach konzipiert ist. Wird dieses Limit überschritten, so kann es sehr schnell ungemütlich im Innenraum des Wagens werden. Kleintransporter oder Kleinbusse bieten sich daher sehr gut an, um ein Dachzelt darauf zu montieren, da die Dächer dieser meist eine höhere Tragekapazität bieten als kleine Autos.

Dachzelt Video

Heutzutage gibt es fast alles in einem Dachzelt. Das Angebot reicht über eine integrierte Beleuchtung bis hin zu einer Heizung, welche sicher interessant sein könnte, wenn man den einen Ausflug bei Kälte plant und nicht gerade sehr abgehärtet ist. Wer auch etwas länger an einem Ort verweilen will, kann auch über ein Vorzelt nachdenken. In diesem lassen sich wunderbar Vorräte und Ausrüstung lagern und geben auch einen kleinen häuslichen Effekt wieder.

Zelt auf Autodach
Video abspielen